hier wird gemotzt und gel(i)ebt

Freitagslieblinge: Wenig ich, aber viel uns

Freitagslieblinge: Wenig ich, aber viel uns

Diese Woche verging eigentlich ohne wirkliche Highlights. Der Kindersport fiel wegen Krankheit aus und so hatten wir Alltag – mit drei Kindern und Hund aber chaotisch genug.

Da Bosse gerade drei Zähne zeitgleich bekommt, ist es schwer mit der Zeit für mich. Er stillt viel und mag es getragen zu werden. Mein Lieblingsmoment für mich ist daher dieser. Ich auf dem Weg zur Kita mit einem schlafenden Baby. Ruhiger war es die Woche wohl sonst nie.Freitagslieblinge von motzmama

Der Lieblingsmoment mit den Kindern war als unser Wohnzimmer in Spielzeug ertrank. Aber die Phantasie ging bei ihnen irgendwie durch und ich ließ sie machen. In der Hand den Kaffee und im Kopf der Gedanke, dass alles gut werden wird.Freitagslieblinge von motzmama

Mein Lieblingsessen diese Woche war eine Hackfleisch-Gemüse-Pfanne mit Ziegenkäse. Manchmal sind es die simpelsten Dinge, die schmecken.Freitagslieblinge von motzmama

“Rekorder” von John Darnielle ist mein Lieblingsbuch der Woche. Der Beste hat es mir zu Weihnachten geschenkt und ich lese seit langem mal wieder. Ich schaffe es nicht täglich, aber regelmäßig. Mein Wunsch war: Ein spannendes Buch, damit ich endlich mal dran bleibe am Lesen. Und das hat er gefunden. Denn es geht um einige Filme aus einer Videothek, auf denen Sequenzen zu sehen sind, die nicht zum eigentlichen Film gehören. Zeigen sie eine Folterung? Ich weiß es ehrlich gesagt noch nicht.Freitagslieblinge von motzmama

Da ich bei den Freitagslieblingen länger ausgesetzt habe, haben sich einige Inspirationen angehäuft. Ich möchte euch auf jeden Fall Bellas neuen Podcast empfehlen. Sie hat eine so tolle Erzählstimme. Kombiniert mit ihren tollen Texten eine absolute Bereicherung.

Bewegende und ehrliche Worte habe ich heute bei Janina gelesen. Es geht um dunkle Wolken, die über ihr schweben.

Einen wichtigen Text habe ich auch bei Rebecca gelesen. Sie schreibt auf elfenkindberlin, wie ihre Tochter als “Neger” beschimpft wurde und macht auf ein Problem aufmerksam, welches uns alle angeht – unabhängig von der Hautfarbe.

Ihr habt Lust auf mehr Freitagslieblinge? Dann schaut mal bei Anna auf berlinmittemom vorbei.

Kommt gut ins Wochenende, Eure Jette!



2 thoughts on “Freitagslieblinge: Wenig ich, aber viel uns”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*