Ein Familienblog aus Berlin: Alltag mit drei Kindern, Job und Hund. Hier wird gemotzt und gel(i)ebt.

Anzeige|Den richtigen Schulrucksack für Erstklässler finden

Anzeige|Den richtigen Schulrucksack für Erstklässler finden

Melina ist jetzt schon seit einigen Monaten in der ersten Klasse. Wie eine Schultasche sein sollte, welche Ausstattung wichtig ist und was sie eher nicht braucht, kann ich aus der Praxis heraus gut einschätzen.

Was ist beim Kauf einer Schultasche wichtig?

Beim Kauf sollte unbedingt auf das Gewicht der Schultasche geachtet werden. Auch wenn immer mehr Bücher in der Schule gelassen werden können, die Fiebel, die Arbeits- und Schreibhefte sorgen neben Brotdose und Flasche für viel Gewicht.

Damit wären wir auch schon beim zweiten Punkt, der beim Kauf berücksichtigt werden sollte: die ergonomische Beschaffenheit des Rückenteils. Nur so kann ein angenehmes und rückenfreundliches Tragen für das Kind gewährleistet werden. Dazu zählen für mich auch verstellbare Trage-, Brust- und Hüftgurte, die beim Tragen für zusätzliche Stabilität sorgen.

Aber was bringt die leichteste und eine gut geformte Tasche, wenn das Kind die Tasche nicht öffnen kann? Punkt drei: Handhabung.

Beim Kauf eines Ranzens spielt auch die Sicherheit eine Rolle. Gerade jetzt in den dunklen Monaten fällt mir immer wieder auf, wie schlecht einige Kinder zu sehen sind. Reflektoren an der Tasche sind für mich ein Muss.

FlexMax von Scooli im Test

Die FlexMax von Scooli hat mich aufgrund des Gewichts neugierig gemacht. Mit 980 Gramm ist der Schulrucksack sehr leicht. Und wo wir schon bei Zahlen sind: Das Volumen wird mit 18 Liter angegeben. Platz genug für die Sachen zum Schulstart.

Damit sich das Gewicht des gepackten Schulrucksacks nicht negativ auf den Rücken des Kindes auswirkt, hat Scooli auf ergonomische Eigenschaften und gute Polster geachtet. Es gibt ein ergonomisches Rückenbett, welches mit drei Stufen an den Rücken des Kindes angepasst werden kann. Auch ein Brust- und Hüftgurt helfen den Rücken zu entlasten. So wird eine einseitige Belastung vermieden und das Gewicht optimal auf Schultern und Hüfte verteilt. Das Institut für Gesundheit und Ergonomie (IGR) hat die Ranzen übrigens als geprüft ergonomische Produkte ausgezeichnet.

Leichte Schultasche Scooli

Da ich die Handhabung für Kinderhände sehr wichtig finde – logisch, denn sie müssen ja mit der Mappe umgehen können – habe ich Freddie die Tasche kommentarlos hingestellt. Intuitiv konnte er das Magnetschloss öffnen und wieder einrasten lassen.

Leichte Schultasche Scooli

Nicht unerwähnt sollte an dieser Stelle bleiben, dass Scooli bei der Auswahl des Materials für die Schulranzen die Qualität sorgfältig überwacht. Das Material ist hautfreundlich, strapazierfähig und wasserabweisend.

Der Schulrucksack hat zahlreiche Reflektoren, die für Sicherheit im Straßenverkehr sorgen. Die retro-reflektierenden Flächen bündeln Licht beim Auftreffen und werfen dieses zur Lichtquellen zurück.

Leichte Schultasche Scooli

Fazit: Der Schulrucksack ist ein optimaler Begleiter ab der ersten Klasse. Freddie will ihn gar nicht mehr absetzen. Er ist übrigens von der Tasche wegen der Optik begeistert – war klar. Blau und mit Autos. Die Patches können übrigens ausgetauscht werden, was den Ranzen natürlich länger nutzbar macht.

Fazit
Schulranzen kaufen - darauf solltet ihr achten!
Artikelname
Schulranzen kaufen - darauf solltet ihr achten!
Beschreibung
Gewicht und Ergonomie sind bei einer Schultasche besonders wichtig. Die FlexMax von Scooli punktet da besonders. Sie ist leicht und kann an den Rücken des Kindes angepasst werden.
Autor
Autor
motzmama
Logo


1 thought on “Anzeige|Den richtigen Schulrucksack für Erstklässler finden”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*