Ein Familienblog aus Berlin: Alltag mit drei Kindern, Job und Hund. Hier wird gemotzt und gel(i)ebt.

Oh du Fröhliche? Woran du merkst, dass Weihnachten ist!

Oh du Fröhliche? Woran du merkst, dass Weihnachten ist!

Es ist Weihnachtszeit. Woran ihr das merkt?

  1. Die Einkaufsliste wird nicht kürzer, obwohl ihr jeden Tag einkaufen geht.
  2. Die Kinder haben nur noch eine Frage: Wie oft noch schlafen, bis der Weihnachtsmann kommt?
  3. Euer Telefon bimmelt, weil auf WhatsApp Leute Bilderchen mit Grüßen verschicken. Dabei könnt ihr doppelt Pech haben. Zum einen könnte es immer das gleiche Bild sein, zum anderen melden sich Leute, an die du dich gar nicht erinnern kannst.
  4. Weihnachten ist, wenn die Waage einstaubt (Sollte sie, aus Gründen. Glaubt mir.)
  5. Es riecht, im besten Fall duftet, einfach immer: nach einem Braten, Keksen, Tannenbaum, frisch gepellten Mandarinen oder Eierkuchen. Das war letztes Jahr unser Essen am 24. Dezember- haben sich die Kinder gewünscht.
  6. Wenn die Papiertonnen schon am Morgen des 24. nicht mehr zu gehen.
  7. Die Kinder bringen unzählige gemalte Blätter, Figuren und gebastelte Karten mit.
  8. Wenn die ganze Familie ein mal im Jahr zusammen kommt und die Kinderaugen strahlen.

Ich verabschiede mich in die Weihnachtspause und melde mich im nächsten Jahr wieder. Genießt die Familienzeit, lasst es euch schmecken und kommt gut ins Jahr 2019!

Eure Jette

Fazit
Weihnachten mit drei Kindern - was essen und schenken?
Artikelname
Weihnachten mit drei Kindern - was essen und schenken?
Beschreibung
Weihnachten ist jedes Jahr und doch kommt es, wenn man merkt, was noch alles fehlt, irgendwie überraschend. Mit drei Kindern muss zum einen gut geplant werden, zum anderen ist das aber auch nur begrenzt möglich.
Autor
Autor
motzmama
Logo


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*