Ein Familienblog aus Berlin: Alltag mit drei Kindern, Job und Hund. Hier wird gemotzt und gel(i)ebt.

Anzeige | Sicher im Wasser – mit dem Schwimmanzug von Zoggs

Anzeige | Sicher im Wasser – mit dem Schwimmanzug von Zoggs

Wir sind Wasserratten. Also so richtige. Wir gehen jede Woche mindestens ein Mal mit den Kindern in die Schwimmhalle. Wir sind mit Melina zum Babyschwimmen gegangen, da war sie sechs Monate alt. Seitdem rutschte sie von Kurs zu Kurs. Mit vier Jahren machte sie ihr Seepferdchen, ein Jahr später folgte Bronze, mit sechs Jahren Silber. Jetzt mussten wir aufhören, Gold darf sie erst mit neun Jahren machen.

Damit ist meine Tochter eine Ausnahme. Ein Blick in die Statistik zeigt, dass 2017 59 Prozent der Kinder zwischen sechs und zehn Jahren kein Schwimmabzeichen hatten. Schon bis Juli 2018 starben mit 279 deutlich mehr Menschen als im Vorjahreszeitraum. Die Deutsche Lebensrettungsgesellschaft schlägt Alarm: Deutschland entwickelt sich zum Land der Nichtschwimmer.

In Berlin ist es sehr schwierig einen Platz in einem Schwimmkurs zu bekommen. Mit Freddie stehen wir schon fast ein Jahr auf der Warteliste. Umso wichtiger, dass wir selbst für ein positives Wassergefühl sorgen. Wir üben das Schwimmen nicht direkt mit ihm, er schaut sich mit vier Jahren aber natürlich viel von seiner großen Schwester ab.

Schwimmanzug von Zoggs

Ich bin kein Fan von Schwimmflügeln, bevorzuge Schwimmanzüge. Empfehlen kann ich die von der Firma Zoggs. Freddie kann sich so im flachen und tiefen Wasser frei bewegen. Er geht nicht unter, sondern bleibt durch die integrierte Schwimmweste oben. Ich möchte aber betonen, dass ihr dadurch nicht von der Aufsichtspflicht befreit seid.Schwimmanzug Zoggs

Der Neopren-Anzug wurde entwickelt, um Kinder in eine natürliche Schwimmposition zu bringen. Der Reißverschluss befindet sich am Rücken, was ich sehr praktisch finde und die Auftriebskörper am Rumpf kann man rausnehmen. Perfekt für Kinder, die schon Schwimmerfahrungen haben. Mit UPF 50+ ist er auch als UV Schutz geeignet. Ich empfehle euch, ihn eine Nummer größer zu nehmen.

Für Bosse haben wir keine Schwimmhilfe, sondern einen Anzug aus 100% Neopren. Er spielt am liebsten im flachen Wasser und da finde ich es das Wärmende wichtig. Ich habe euch den Anzug mal so fotografiert, damit ihr die Klettverschlüsse besser sehen könnt. Es sind übrigens Flachnähte, weshalb sie nicht scheuern.

Zoggs Thermoanzug Baby schwimmen

Gehen wir in die Schwimmhalle, steht vor allem eins im Vordergrund: Spaß. Bisher hatten wir immer einen Tauchring mit. Von Zoggs durften wir Tauchstäbe testen. Einfach genial. Wirft man sie ins Wasser, stehen sie senkrecht auf dem Boden. Perfekt für das Tauchenlernen oder um Ängste vor tieferem Wasser zu überwinden. Die bunten Stäbe ermutigen Kinder.

Tauchstäbe Zoggs

Viele Kinder mögen ja das kalte Wasser nicht – da hilft nur Bewegung ! Tauchen, Ballspielen oder kleineres Wasserspielzeug. Bosse bevorzugt diese kleinen Teile – auch in der Badewanne spielt er mit ihnen.

Zoggs Wasserspielzeug

Gehen eure Kinder gerne schwimmen? Erzählt mal!



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*