Ein Familienblog aus Berlin. Hier wird gemotzt und gel(i)ebt

1000 Fragen an mich #29 und #30

1000 Fragen an mich #29 und #30

Diese Woche warten 40 Antworten auf euch. Irgendwie habe ich letzt Woche nicht dran gedacht, aber jetzt bin ich wieder im Zeitplan. Los gehts!

561: Bedauerst du etwas?
Ich finde es schade, dass einige Freundschaften im Laufe der Jahre verloren gegangen sind. Ich weiß, dass es normal ist und mit zum Leben gehört. Aber manchmal bedauere ich es trotzdem und denke gerne zurück.

562: Welchen Zeichentrickfilm magst du am liebsten?
Ich mag ja Disney-Filme sehr, besonders “Marry Poppins”.

563: Was würdest du deinem Kind gern für’s Leben mitgeben?
Dass es viele Dinge gibt, die man sich kaufen kann. Die wichtigsten aber eben nicht: Liebe, Glück, Freundschaft.

564: Welches Buch hast du in letzter Zeit mit einem tiefen Seufzer zugeklappt?
“Lotta Wundertüte” von Sandra Roth. Es ist autobiografisch und geht um das behinderte Mädchen Lotta und ihren teilweise schweren Weg – gesundheitlich, aber auch emotional für die Familie und die Behördenangelegenheiten. Die Geschichte hat mich sehr bewegt. Sandra Roth schreibt zwar über Probleme, gibt einem als Leser aber nicht das Gefühl, dass alles ganz furchtbar ist. Sie liebt ihr Kind, freut sich über jeden Fortschritt der Tochter. Ich als Leser zum Ende auch – daher der Seufzer.

565: Würdest du gern wieder in einer Zeit ohne Internet leben?
Nein, ich mag das Leben mit Handy und den Möglichkeiten.

566: Wann hast du zuletzt ein Bild ausgemalt?
Obwohl meine Kinder gerne malen ist es schon eine Weile her. Sie machen es am liebsten alleine.

567: Wer war deine Jugendliebe?
Mein Ex-Freund.

568: Für wen hast du zuletzt Luftballons aufgeblasen?
Für meine Kinder. Sie spielen super gerne mit Luftballons.

569: Wie würden andere Personen deine Wohnung beschreiben?
Hell, freundlich, bunt. Viele Pfanzen.

570: Mit wem stöberst du am liebsten in Erinnerungen?
Mit den Kindern. Wir schauen uns sehr gerne die alten Kinderalben an.

571: Wie viele Stunden am Tag verbringst du vorm Computer?
Da ich am Computer arbeite und täglich sechs Stunden im Büro sitze, viele.

572: Verschweigst du deinem Partner manchmal Sachen, die du gekauft hast?
Nein, warum auch?

573: Wen oder was benutzt du als Ausrede, um etwas nicht fertig machen zu müssen?
Ich brauche da ehrlich gesagt keine Ausrede. Für wen? Zumal es ja nur aufgeschoben ist – irgendwann muss man es ja zu Ende machen.

574: Gehst du gern ins Kino?
Früher ja, jetzt nicht mehr. Habe ich kinderfrei gehe ich lieber etwas essen und unterhalte mich.

575: Wie großzügig bist du?
Normal. Ich lade ein, ich spende – aber in Maßen.

576: Was versuchst du zu vermeiden, weil du Angst hast?
Fällt mir spontan nichts ein.

577: Was ist deine neueste harmlose Leidenschaft?
Oliven. Ich liebe liebe liebe Oliven.

578: Was würdest du auf dem roten Teppich tragen?
Einen schicken Hosenanzug in weiß.

579: Wie geht es dir wirklich?
Müde. Die Kinder, die Hitze …

580: Worauf hast du zuletzt schweren Herzens geantwortet?
Wenn eines der Kinder nach mir als Spielpartner verlangten, ich aber gerade keine Zeit hatte.

581: Wie kannst du es dir selbst leichter machen?

Ansprüche runterschrauben. Früher habe ich abends viel gekocht. Seit ich arbeiten gehe, schaffe ich das kaum noch. Nun gibt es oft Brot.

582. Worum weinst du insgeheim?
Um die Zeit, die mir fehlt für meine Ideen und mich.

583: Hast du jemals einen Liebesbrief geschrieben?
Klar!

584: Hast du jemals einen Liebesbrief bekommen?
Ja natürlich.

585: Spendest du regelmäßig für einen guten Zweck?
Ja.

586: In wie vielen Weltstädten bist du gewesen?
Oh, die sind überschaubar bzw hätte ich da noch ein paar auf der Liste.

587: Welchen Modetrend von früher findest du heute lächerlich?
Schlaghosen.

588: Ist deine Grundeinstellung positiv?
Auf jeden Fall und zum Glück.

589: Wie reich wärst du gerne?
Es ist ok so wie es ist.

590: Darf man lügen, um jemanden zu schützen?
Ja. Manchmal zählt die Absicht dahinter mehr.

591: Was hast du in letzter Zeit gebraucht gekauft?
Bücher.

592: Was ist als Kopie besser als das Original?
“Valery” von Amy Winehous.

593: Hörst du gut auf deinen Körper?
Ja. Ich glaube, dass Frauen das während der Schwangerschaft lernen.

594: Von welchem Beruf weißt du nicht, was man da genau macht?
Bei den meisten, die aus Prinzip auf englisch sind, zu lang und ein Chief im Namen haben.

595: Was stimmt nicht, wenn du dich jetzt umschaust?
Mir fehlen immer noch Gardinen im Wohnzimmer.

596: Was wünschst du dir für die Menschheit?
Mehr Zufriedenheit und damit weniger Neid und Gier nach mehr.

597: Gehst du unter Leute, wenn du dich allein fühlst?
Würde ich wahrscheinlich. Aber das Gefühl hatte ich schon lange nicht mehr.

598: Welche Droge würdest du gern ausprobieren, wenn sie legal wäre?
Bei dem Thema bin ich raus. Meine Abneigung Drogen gegenüber ist unabhängig von der Legalität.

599: Wann hattest du zuletzt Schmetterlinge im Bauch?
Bei der letzten Datenight mit meinem Freund.

600: Wie oft schaltest du dein Telefon aus?
Nie.

Puh, wer es bis hier geschafft hat: Herzlichen Glückwunsch? Hoffe, wir lesen uns bald wieder, Eure Jette!



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


Diese Website speichert einige User-Daten.Mit dem Surfen auf motzmama.de erklären Sie sich damit einverstanden.
248