Ein Familienblog aus Berlin. Hier wird gemotzt und gel(i)ebt

1000 Fragen an mich #10

1000 Fragen an mich #10

Sonne im Gesicht und Eis in der Hand – so stelle ich mir meine Zukunft vor. Aber genau über die grübel ich auch manchmal. Mehr lest ihr im zehnten Teil der #1000fragenanmich-Challenge.

181: Würdest du gerne in eine frühere Zeit versetzt werden?
Ja, unbedingt. Die goldenen 20er sind bestimmt spannend.

182: Wie egozentrisch bist du?
Nicht sehr. Ich sehe mich nicht im Mittelpunkt, beziehe Kritik aber manchmal zu sehr auf mich.

183: Wie entspannst du dich am liebsten?
Musik, Kaffee, ein Spaziergang – einzeln oder alles kombiniert.

184: Fühlst du dich manchmal ausgeschlossen?
Wenn sich die Kinder mit dem Besten verbünden – aber so was ist wohl nicht gemeint.

185:  Worüber grübelst du häufig?
Ich grübel oft über mein Leben. Es geht mir nicht um Optimierung, aber um Glück und darum Chancen zu nutzen und das Leben mit meinen Kindern zu genießen.

186: Wie siehst du die Zukunft?
Sonnig, mit einem Eis in der Hand.

187: Wo bist du deinem Partner zuerst aufgefallen?
Im Büro.

188: Welchem Familienmitglied ähnelst du am meisten?
Meiner Mutter.

189: Wie verbringst du am liebsten deine Abende?
Ich verbringe sie am liebsten auf dem Sofa mit einer guten Serie und leckerem Essen.  Waschmaschine und Geschirrspüler gesellen sich aber gerne ungefragt dazu.

190: Wie unabhängig bist du in deinem Leben?
Kann man mit Familie unabhängig sein? Entscheidungen treffe ich zwar für mich, aber alles hat Auswirkungen auf meine Kinder und meinem Partner. Ähnlich das Finanzielle. Ich kann mein Gehalt theoretisch natürlich für eine Tasche ausgeben, praktisch jedoch nicht. Soll ich mal zu einer Antwort kommen? Ich bin nicht unabhängig.

191: Ergreifst du häufig die Initiative?
Ja.

192: An welches Haustier hast du gute Erinnerungen?
Ich hatte nur zwei. Meine Maus Willi liebte nur wenige Tage und mein Hund Herrmann lebt immer noch.

193: Hast du genug finanzielle Rücklagen?
Ich bin 33, da ist noch Luft nach oben.

194: Wirst du für immer dort wohnen bleiben, wo du jetzt wohnst?
In Berlin? Ja!

195: Reagierst du empfindlich auf Kritik?
Wenn sie vernünftig geäußert wird nicht.

196: Hast du Angst vor jemandem, den du kennst?
Nein.

197: Nimmst du dir oft Zeit für dich selbst?
Ja, täglich ein paar Minuten für Kaffee und Musik bevor ich die Kinder abhole.

198: Worüber hast du dich zuletzt kaputt gelacht?
Über den Kindermund meiner Drei.

199: Glaubst du alles, was du denkst?
Bitte?!

200: Welches legendäre Fest wird dir in Erinnerung bleiben?
Mein 18. Geburtstag. Ich habe mit drei Freunden gefeiert und meine Eltern kamen abends noch rum – auf ein Gläschen und ich würde jetzt nicht sagen, dass sie super coole Eltern waren, aber irgendwie habe das Fest in guter Erinnerung.

Frage 1-20
Frage 21-40
Frage 41-50
Frage 51-70
Frage 71-90
Frage 91-110
Frage 111-140
Frage 141-160
Frage 161-180

Macht von euch auch jemand mit?

Liebe Grüße, Jette!



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*