Ein Familienblog aus Berlin. Hier wird gemotzt und gel(i)ebt

“Ich muss gucken, ob ich traurig bin” #kindermund

“Ich muss gucken, ob ich traurig bin” #kindermund

Freddie (3) hat sich beim Kinderturnen den Kopf zu stoßen. Die Tränen kullerten und ich fürchtete einen riesen blauen Fleck. Auf dem Rückweg gab es sann einen ganz niedlichen Dialog zwischen ihm und Melina (5).

Freddie: “Ich muss zu hause mal in den Spiegel gucken.”
Melina: “Warum? Um zu gucken, ob du eine Beule hast?”
Freddie: “Nein, ich will sehen, ob ich traurig bin.”



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


Diese Website speichert einige User-Daten.Mit dem Surfen auf motzmama.de erklären Sie sich damit einverstanden.
248