Ein Familienblog aus Berlin. Hier wird gemotzt und gel(i)ebt

Wochenende in Bildern: Ich und die Entschleunigung

Wochenende in Bildern: Ich und die Entschleunigung

Das Wochenende war so was von entschleunigt, ich glaube langsamer und unaufgeregter kann man die Tage nicht verbringen. Es wundert mich, dass ich zumindest am Samstag die 10.000 Schritte geschafft habe. Was war? Meine Schnupfnase.

Der Samstag beginnt wie eigentlich jeder Tag: mit Lesen.

Freddies Dinoliebe hält an und was er selber nicht malen kann, darf ich übernehmen. Er hat nur nicht ganz verstanden, warum mein Dino nur ein Auge hat.

Der Beste geht mit den beiden Großen in die Bibliothek, Bosse schläft und ich mache Mittag. Kartoffel-Kohlrabi-Stampf mit Würstchen.

Wir basteln ein Fernglas.

Wir vertrödeln den Nachmittag. Der Beste geht joggen, ich trage Bosse in den Schlaf …

… und lese wieder vor.

Wir backen Muffins ohne zusätzlichen Zucker – das Rezept findet ihr hier.

Abholservice. Herrmann, Bosse und ich holen den Besten, Melina und Freddie vom Puppentheater ab. Da die Nase läuft, bevorzuge ich ein Kuscheloutfit – das Foto führte auf Instagram zu witzigen Kommentaren.

Der Sonntag beginnt mit einer Kuscheleinheit.

Taschentücher sind meine besten Begleiter – Vitamine somit auch.

Der Beste geht mit Melina und Freddie in den Tierpark. Mein Körper schreit nach Sofa – am Computer erledige ich nur das Nötigste.

Badezeit.

Möhrensupper mit Kichererbsen aus dem Ofen – schnell gemacht und lecker.

Und, wie war euer Wochenende? Hoffe, ihr seid alle gesund. Mehr Wochenende in Bildern findet ihr hier.

Startet gut in die Woche, Eure Jette!



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*