hier wird gemotzt und gel(i)ebt

1000 Fragen an mich #3

1000 Fragen an mich #3

Zeit für Runde drei – wir nähern uns zwar nicht der 1000., aber zumindest der 100. Frage.

41. Trennst du deinen Müll?
Oh ja. Wobei ich schon öfter gelesen habe, dass das gar nichts bringen soll. Wir bleiben aber dabei und sortieren und mir fällt immer wieder auf, dass wir unglaublich viel Müll produzieren.

42. Warst du gut in der Schule?
Naja. Ich hatte meine Stärken, wie auch meine Schwächen. Fremdsprachen fallen mir bis heute unglaublich schwer. Deutsch hingegen mochte und konnte ich. Mein Abitur habe ich mit 2,3 gemacht. Ich bin also Durchschnitt.

43. Wie lange stehst du normalerweise unter der Dusche?
5 Minuten vielleicht? Ich stoppe die Zeit nicht.

44. Glaubst du, dass es außerirdisches Leben gibt?
Nein.

45. Um wieviel Uhr stehst du in der Regel auf?
Wir haben den Luxus, dass ich in Elternzeit bin und mein Freund “erst” um neun Uhr im Büro sein muss. Wir stehen daher ohne Wecker auf. So zwischen 7 und 7.30 Uhr. Im Sommer müssen wir uns aber umstellen, denn da kommt Melina in die Schule.

46. Feierst du immer deinen Geburtstag?
Witzig, denn genau heute fand eine Überraschungsparty für mich statt. Ich hatte am Mittwoch Geburtstag, feier aber eigentlich nie groß. Ich meine, was heißt denn feiern? Wir bringen die Kinder nicht in die Kita, sondern verbringen den Tag zusammen. Abends kommen meine Schwiegereltern vorbei – die wohnen auch in Berlin. Ich gehe ein paar Tage später mit Freundinnen essen und am Wochenende nach dem Geburtstag kommt immer meine Mama. Ich lasse mich von meinen Herzensmenschen feiern – das hat aber nichts mit Party zu tun. Die Überraschung heute war übrigens ein Brunch mit ganz lieben Menschen.

47. Wie oft am Tag bist du auf Facebook?
Meist nur ein mal.

48. Welchen Raum in deiner Wohnung machst du am liebsten?
Unser Wohnzimmer. Hier steht auch der Esstisch und Spielzeug der Kinder – dadurch spielt sich hier viel ab.

Wie kooperativ sind Kinder?

49. Wann hast du zuletzt einen Hund (oder ein anderes Tier) gestreichelt?
Gerade eben – wir haben einen Hund.

50. Was kannst du richtig gut?
Reden.

51. Wen hast du zum ersten Mal geküsst?
Puh. Ich glaube es war eine Klassenfahrt in der 5. oder 6.. Wir spielten Flaschendrehen und dann naja, ihr kennt das Spiel, oder?

52. Welches Buch hat einen starken Eindruck bei dir hinterlassen?
Da muss ich wirklich überlegen. “Lotta Wundertüte” von Sandra Roth hat mich beeindruckt.

53. Wie sieht für dich das ideale Brautkleid aus?
Cremefarbend, knielang, Spitze.

54. Fürchtest du dich im Dunkeln?
Nein.

55. Welchen Schmuck trägst du täglich?
Ohrringe und Kette.

56. Mögen Kinder dich?
Ja.

57. Welche Filme schaust du lieber zu Hause auf dem Sofa als im Kino?
Horrorfilme. Ich mache nämlich sehr oft den Ton aus, wenn es mir zu unheimlich wird.

58. Wie mild bist du in deinem Urteil?
Kommt drauf an, wie aufgebracht ich bin.

59. Schläfst du in der Regel gut?
Ja. So gut es mit drei Kindern eben geht. Ich glaube, meine Erwartungen haben sich da angepasst.

60. Was ist deine neueste Entdeckung?
Wie gut mir ein entschleunigter Alltag tut. Termine auf mehrere Tage verteilen, realistische To-Do-Listen schreiben und sich bewusst machen, was man an dem Tag alle geschafft hat.To-Do-Liste

Wer Lust auf mehr hat – hier findet ihr die Antworten zu den Fragen 1-20 und 21-40.

Viel Spaß, Eure Jette!

 



2 thoughts on “1000 Fragen an mich #3”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*