hier wird gemotzt und gel(i)ebt

Wochenende in Bildern: In halber Stärke in den Norden

Wochenende in Bildern: In halber Stärke in den Norden

Der Winter ist da. Dafür brauche ich nicht aus dem Fenster zu gucken, da reicht der Krankheitsstand. Ich war die letzten drei Wochen krank – Schnupfen, Husten, Fieber. Jetzt husten alle drei Kinder und seit Donnerstag fiebert Melina. Ausgerechnet. Denn Am Freitag ging es für uns nach Stralsund, den Geburtstag meiner Mama feiern. Der Beste blieb mit der kranken Maus zu hause und ich fuhr mit den beiden Jungs in den Norden.

Am Samstag schlafen wir bis 7 Uhr, frühstücken und packen uns SEHR warm ein. Zusammen mit meiner Schwester und ihrer Tochter gingen wir Enten und Möwen füttern – mit Blick auf die Marienkirche.

Die Kinder wollen noch auf den Spielplatz. Bibber. Aber zu hause wartet Wildschwein mit Rotkohl und Co auf uns. Eine gut schmeckende Entschädigung.

Der Mittagsschlaf fällt aus und so spielen wir, bevor die Großeltern und meine Oma zum Kaffee kommen.

Freddie liebt es gerade sehr sich vorlesen zu lassen. Und so endet der Tag entspannt und früh.

Am Sonntag fahren wir nach dem Frühstück zurück nach hause, nach Berlin. Wir haben den Besten und Melina sehr vermisst.

Kaum zu hause holen die Kinder Brettspiele raus. Doch Melina legt sich lieber aufs Sofa und schläft.

Kekse am Nachmittag und mein Bild für die Challenge #xmasismore auf Instagram. Habt ihr schon mitgemacht?Backen zur Weihnachtszeit, Backen mit Kindern, Backen mit Thermomix

Alles was laut ist, wird von Bosse gerne bespielt.

Wunschessen der Kinder: Milchreis mit Apfelmus.

Mehr Wochenenden in Bildern findet ihr bei Susanne auf geborgen-wachsen.

Kommt gut in die Woche, Eure Jette!



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*