hier wird gemotzt und gel(i)ebt

Und dann heiratet die Freundin

Und dann heiratet die Freundin

Sie lacht, nein sie strahlt richtig. Ihr Kleid ist weiß, ihre Hand umklammert fest die Hand ihres Freundes bzw Mannes. Einen neuen Nachnamen hat sie nun auch, meine Freundin. Oder eher Bekannte? Sie steht nicht strahlend vor mir, ich habe auch keine Danksagungskarte in der Hand, war auch nicht zur Hochzeit eingeladen. Ich sehe sie glücklich auf einem Foto. Auf Facebook. Sie hat ihr Profilbild geändert.

Oh, sie hat geheiratet, denke ich. Wow! Sie sieht toll aus. Wie lange habe ich sie schon nicht mehr gesehen? Mit dem Studium war ich wann fertig? 2008. Danach haben wir uns vielleicht noch zwei drei mal getroffen, selten geschrieben bis, ja bis wir schließlich keinen Kontakt mehr hatten. Aus größer werdenden Abständen ist irgendwann eine konstante Stille geworden.

Das ist kein Einzelfall. Mein Leben hat sich verändert, das meiner Freundinnen auch. Ich habe mich nicht gemeldet, sie sich nicht. Nun hält mich Facebook auf den neusten Stand. Und während ich mich für sie freue, werde ich traurig. Ich erinnere mich an Gespräche über Jungs, Liebeskummer, über Vorstellungen unserer Zukunft. Wir haben gelacht und geweint und geträumt. Waren betrunken, spontan, peinlich, füreinander da.

Es gibt wohl Menschen, die begleiten dich nur einen bestimmten Lebensabschnitt. Rückblickend muss ich sagen, ich hätte mir für den damals keine bessere Begleitung aussuchen können.

Eure Jette

Photograph: rawpixel.com
Quelle: stocksnap.io



2 thoughts on “Und dann heiratet die Freundin”

  • Ich weiß genau was du meinst.
    Ich hab leider auch keinen Kontakt mehr mit meinen Freundinnen von „früher“ . Es liegt wohl einfach daran, dass unsere Lebensläufe sooo verschieden geworden sind. Während ich mit gerade mal 17 meinen mann kennengelernt habe, sind meine Freundinnen bis heute Single. Und irgendwie hat man kein gemeinsames Thema mehr, oder?
    Dafür hab ich im Geburtsvorbereitungskurs in der ersten Schwangerschaft meine jetzigen besten Freundinnen gefunden.
    Liebe Grüße
    Nadine (doppeltes_emmchen)

    • Ja genau, irgendwie ist es das Leben und irgendwie hat es mich trotzdem gewurmt als ich das Foto sah. Ich habe meine jetzigen Freundinnen tatsächlich auf Arbeit gefunden. Und bin sehr dankbar dafür. Viele haben auch Kinder, sogar im gleichen oder zumindest ähnlichem Alter. Und ja, das verbindet definitiv.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*