hier wird gemotzt und gel(i)ebt

Melinas Übernachtungsparty – oder, wie ich nach einer Stunde nach „Schnaps“ schrie

Melinas Übernachtungsparty – oder, wie ich nach einer Stunde nach „Schnaps“ schrie

Melina hatte sie sich so lange gewünscht – eine Übernachtungsparty mit ihren zwei besten Freundinnen. Mit dem Umzug und ihrem neuen Zimmer gab es kein Grund mehr dagegen. Nun näherte sich Halloween und am Montag war wegen Brückentag die Kita geschlossen. Somit stand fest: Am 30. Oktober feiern wir eine Halloween-Party samt Übernachtung.

Einladungskarten für Halloween-party basteln

Wir bastelten Einladungskarten, kauften Dekoartikel und die Aufregung stieg, je näher der Tag rückte. Auch die Eltern der anderen Kinder schrieben mir, dass die Vorfreude groß sei.

Ich richte zwar erst seit 5 Jahren Feste für Kinder aus, vornehmlich Geburtstage, aber eines habe ich gelernt: Das Essen interessiert die Kinder am wenigsten. Ein bisschen „gruselig“ sollte es aber doch sein. Und so entschied ich mich für Muffins mit Gummiregenwürmern oben drauf. Die Muffins waren übrigens mit Resten aus Weihnachtsmännern, Osterhasen und Co gefüllt – super lecker.

Mandarinen habe ich als Kürbisse angemalt. Die Kinder fanden den anderen Süßkram aber verlockender. Schokokugeln, die in Papier eingewickelt waren und wie Augen aussahen zum Beispiel.

Die Party war also im Gange, doch schon nach einer Stunde dachte ich an Schnaps. Die Aufregung der Kinder legte sich nämlich nicht wie gedacht mit dem Beginn der Party. Sie waren laut und wussten irgendwie nicht wohin mit sich. Also bastelten wir aus leeren Babybreigläsern und Verbandszeug Geister-Windlichter. In der Bastelkiste fanden wir noch Wackelaugen und bunte Bommel. So kam Ruhe rein.

Basteln zu Halloween, Windlichter basteln

Anders als gedacht beschäftigten sie sich nicht alleine, sondern brauchten etwas Anleitung. Da das Basteln nicht nur die Gemüter beruhigte, sondern auch meinen Drang nach Schnaps nahm, machten wir danach noch Tiermasken.

Abends gab es Pommes, Bratwurst und einen Wunschfilm. Cinderella. Das Zubettgehen gegen 21 Uhr klappte gut, geschlafen haben die ersten beiden Kinder um 22 Uhr, das Dritte war um 23 Uhr, als ich ins Bett ging, noch wach. Klapperte aber schon auffällig mit den Augen. Als die drei am nächsten Tag um 5 Uhr aufstanden, war von Müdigkeit aber keine Spur.

Ich glaube, dass die Übernachtung die Kinder näher zusammen gebracht hat. Melina war so stolz auf ihre Party und ihr Zimmer. In der Kita haben sie am Tag danach wohl auch alle von erzählt.

Die Party war also gelungen und wird auf jeden Fall wiederholt. Ob mit Motto oder zu einem bestimmten Anlass spielt dabei keine Rolle.

Meine 3 Tipps für eine Übernachtungsparty mit Kindern

 

  • Snacks zum Essen, welche kein Besteck oder Hilfe benötigen
  • Beschäftigungsangebote für den Notfall haben
  • nicht auf eine feste Zubettgehzeit bestehen

Wie sind eure Erfahrungen? Übernachtungsparty – ja oder nie wieder?

Eure Jette

Halloween-Party mit Kindern



1 thought on “Melinas Übernachtungsparty – oder, wie ich nach einer Stunde nach „Schnaps“ schrie”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*