hier wird gemotzt und gel(i)ebt

Motzmittwoch: Alltag und Urlaub passen nicht zusammen

Motzmittwoch: Alltag und Urlaub passen nicht zusammen

Unser letzter Urlaub war bescheiden. Wir Eltern waren nicht erholt, kamen zu kurz. Nun sind wir mitten im zweiten Versuch und haben einige Komponenten geändert. So kochen wir nicht mehr selbst, sondern haben Halbpension gebucht. Die Anlage ist für Familien und das merkt man an jeder Stelle.Aber von vorne. Beim Betreten des Apartments fallen Kinderbetten, Steckdosensicherungen, Babystuhl, bezogene Betten und Handtücher auf. Auch für Mülltüten, Geschirrspültaps und Co ist gesorgt. Dinge, um die wir uns nicht vorab kümmern mussten. Das Gelände des Dorfhotels Fleesensee ist komplett kinderfreundlich. Längere Gänge werden durch Entdeckerkästen und Spielplätzen verkürzt. Das Essen ist hier der Hammer. Es gibt Crepes zum Frühstück – muss ich mehr sagen? Und während wir uns durch das unendliche Angebot futtern, stelle ich fest, das hat gefehlt. Das Etwas für uns. Die Anlage bietet auch eine Kinderanimation und Kinder können zur Betreuung abgegeben werden, aber das haben wir noch nicht genutzt.Was uns gestresst hat waren nicht die Kinder, sondern das Drumherum. Wir haben den Alltag zu sehr mit in den Urlaub genommen. Also lassen wir uns bekochen und sparen so Nerven und Zeit. Das familienfreundliche Ambiente unterstützt uns dabei. Denn wir müssen nicht oft ermahnen. Hier ist Kinderlärm normal. Beim Essen gibt es ein extra Buffet für sie – auf Höhe der Kinder und dementsprechend gekocht. Perfekt!Auf dem Areal befindet sich auch eine Schwimmhalle, der Eintritt ist inklusive. Wir müssen nur einen Fußmarsch von 3 Minuten zurück legen. Jedoch stehen hier auch überall Bollerwagen rum, die man immer nutzen kann.

Es ist durchdacht – alles. Und auch wir haben uns bewusster überlegt, was wir brauchen und was nicht. Nicht zu kochen, verschiedene Angebote in Fußnähe und Kinderfreundlichkeit zählen ab jetzt dazu. Und jetzt gehe ich Abendbrot essen, wo auch eine Eistheke für den Nachtisch wartet.

Eure Jette!

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*