hier wird gemotzt und gel(i)ebt

Freitagslieblinge: Wohnen, wo andere Urlaub machen

Freitagslieblinge: Wohnen, wo andere Urlaub machen

 

Uns hat es für ein verlängertes Wochenende an die Ostsee verschlagen. Besser gesagt in meine Heimat Stralsund. Ich bin hier geboren und aufgewachsen, freute mich zur Studienzeit nach Greifswald zu ziehen und bin dann über Hamburg in Berlin gelandet. Nun nutzen wir die urlaubsbedingte Abwesenheit meiner Mama und urlauben in ihrem Haus mit Garten. Letzteres ist mit drei Kindern und Hund ein Segen. Früher sagte ich immer, ich wohne da, wo andere Urlaub machen. Inzwischen ist es umgekehrt: Ich urlaube da, wo andere wohnen.

Mein Lieblingsessen war diese Woche deshalb kein Gericht an sich, sondern eher ein Ort, an dem gegessen wird. Und das war auf der Gartenbank. Die spielenden Kinder im Blick haben der Beste und ich hier gespeist und getrunken. So gab es direkt nach der Ankunft einen Chai Latte für mich.Mein Lieblingsmoment mit den Kindern hatte ich auf den Wallensteintagen in der Innenstadt. Aufgebaut war eine Wasserbahn. Die Kinder mussten das Wasser selber in Eimer pumpen, konnten Dämme bauen und Wasserräder zum Drehen bringen. Das hat allen unglaublichen Spaß gemacht.Und so kommen wir auch direkt zum Lieblingsmoment für mich. Beim Spazierengehen durch meine Heimat entdecke ich durch die Sanierung zwar auch viele neue Ecken, aber es gibt noch genug alte, mit denen ich viele Begebenheiten verbinde. Einige teile ich mit mit den Kindern, meine alte Kita zum Beispiel, andere behalte ich für mich – meine alte Raucherecke zum Beispiel.

Mein Lieblingsbuch der Woche heißt „Sieben Nächte“ und ist von Simon Strauss. Es geht um einen jungen Mann, der an sieben Tagen den sieben Todsünden begegnet. Ich will gar nicht mehr verraten, außer das es sprachlich brillant ist, mit 144 Seiten überschaubar und ein absoluter Lesetipp von mir ist.Sieben Nächte von Simon StraussMeine Inspiration ist diese Woche Anna von berlinmittemom. Sie hat ein wichtiges und dringend notwendiges Interview mit juramama geführt. Dabei ging es um den Artikel „Entsorgte Mütter“ aus der Nido, der auch mich entsetzt hat. Dank Anna wurden die richtigen Fragen gestellt und dank Nina diese verständlich beantwortet. Der Titel „Mut statt Angst“ ist treffend und wichtig zugleich.

Bei Anna gibt es dann auch direkt noch mehr Freitagslieblinge zu sehen.

Kommt gut ins Wochenende, Eure Jette!



1 thought on “Freitagslieblinge: Wohnen, wo andere Urlaub machen”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*