hier wird gemotzt und gel(i)ebt

Die liebenswerten Macken meiner Kinder

Die liebenswerten Macken meiner Kinder

Egal wie jung, egal wie alt, jeder hat seine Eigenarten. Zugegeben, die der älteren Generation finde ich nicht immer liebenswert, aber heute soll es ja um die des Nachwuchses gehen.

Bosse (vier Monate)

  1. Er schläft nie ohne sein Kuscheltuch. Er greift es sich mit beiden Händen, zieht es über das Gesicht, kuschelt sich ein, gluckst und irgendwann hört man ihn schnarchen.
  2. Bosse lacht. Er lacht einfach immer und gerne. Auch wenn er nur 10 Minuten geschlafen hat und aufwacht, er lacht.

Freddie (3 Jahre)

  1. Er isst jeden Morgen zum Frühstück Müsli. Komme was wolle. Danach gerne auch noch ein Toastbrot mit Nutella. Aber auf jeden Fall eine Schale mit Müsli.
  2. Beim Einschlafen spielt er gerne an meinen Ohren. Es scheint ihn zu beruhigen – mich zwar eher weniger, aber Hauptsache das Kind findet in den Schlaf.
  3. Freddie könnte jeden Tag  mindestens einmal baden gehen. Egal ob morgens oder abends, er liebt das Spielen in der Badewanne.

Melina (5 Jahre)

  1. Wenn meine Große eines kann, dann verstecken. In der ganzen Wohnung hat sie Geheimverstecke für ihre liebsten Spielsachen und Dinge.
  2. Eigentlich ist Melina eine gute Esserin. Leider immer dann, wenn der Tisch abgeräumt ist. Und dann darf es gerne noch ein Apfel oder ein Würstchen sein. Man kann man schon drauf warten, dass sie nach Essen fragt, sobald der Tisch leer ist.
  3. Sie schläft nie ohne etwas in der Hand ein. Das kann ein Kuscheltier oder ein Auto sein, ein Buch oder eine Kastanie. Hauptsache etwas ist da.

Auf die Idee ist Wiebke von verflixteralltag gekommen und da ich die Idee super finde, mache ich bei ihrer Blogparade #sommerlochparade gerne mit. Schaut doch mal vorbei!

Liebe Grüße, Eure Jette!



1 thought on “Die liebenswerten Macken meiner Kinder”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*