hier wird gemotzt und gel(i)ebt

Was machst du eigentlich den ganzen Tag? Gehen!

Was machst du eigentlich den ganzen Tag? Gehen!

Ich bin müde und ich verrate euch etwas: Das wird sich den ganzen Tag nicht ändern. Manchmal gibt es Tage, an denen steigt man nicht voller Elan und Tatendrang aus dem Bett. Nein, ich bin müde. Ich mag heute nicht. Es wird ein Tag, an dem ich das Nötigste mache.

Kinder anziehen, frühstücken, duschen. Es ist 9 Uhr, der Kaffee schmeckt ohne zu wirken und so bin ich weiterhin müde. Aber immerhin, schon 1550 Schritte.

Ich verblogge die Freitagslieblinge für euch, trage den Babysohn durch die Wohnung und dabei fällt mir auf: Es könnte ja mal wieder geputzt werden. Ich schaue mich um, ich bin alleine. Also muss ich ran, ran an den Staubsauger. Und zack, die Schritte haben sich auf 2411 erhöht.

Da wir abends Freunde erwarten, gehe ich einkaufen. Eigentlich nur Kleinkram, aber hungrig einzukaufen, heißt auch zu viel zu kaufen.

Die erste Auswahl landet gleich für mich in der Pfanne und was sagt der Schrittzähler? 3781. Meine Oma würde neidisch werden, denn es ist vor 12 Uhr und ich esse.

Mit Lappen und Putzmittel geht es nun ins Bad. Bei einer überschaubaren Größe von sechs Quadratmetern bin ich schnell durch. Beim Stillen schlafe ich dann tatsächlich mit ein – ist mir das schon mal passiert? Ich glaube nicht, die Stunde tat mir aber gut.

Jetzt erst mal Kuchen und Kaffee. Ehrlich gesagt, ich genieße es ja schon, dass ich mit dem Kleinsten hier noch nicht mein Essen teilen muss.

Bosse schläft und schläft. Ich hole die Sportmatte raus und mache ein paar Übungen. Ergibt zwar nicht sonderlich viele Schritte, aber ein gutes Gefühl.

Bosse schläft dann länger als gedacht und so holt der Beste die Kinder von der Kita. Mit dem irgendwann doch erwachten Bosse geht es auch für mich noch mal raus – aber ob ich die 10.000 Schritte heute schaffe? Ich bin mir da nicht so sicher.

Wieder zu hause bereite ich das Essen vor: gefüllte Wraps. Yammi. Jetzt müssen wir nur noch auf die Gäste warten und machen uns einen entspannten Start ins Wochenende.

Bei fraubrüllen könnt ihr mehr gebloggte Tagebücher lesen. Viel Spaß, Eure Jette!



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*