hier wird gemotzt und gel(i)ebt

Demokratie – warum unsere Kinder es dringend verstehen müssen

Demokratie – warum unsere Kinder es dringend verstehen müssen

„Wir stimmen ab“, schlage ich vor, als die Kinder und wir Erwachsenen uns nicht einigen können, was wir am Wochenende machen. Skeptische Gesichter schauen mich fragend an. Es geht mal nicht um Lautstärke oder Schnelligkeit, sondern Mehrheit. Und so erkläre ich: „Der Vorschlag mit den meisten Ja-Stimmen gewinnt.“ Letztendlich gewinnt der Tierpark als Ausflugsziel. Nicht allen gefällt das. Dem enttäuschten Kind erkläre ich, dass aber jede Idee die gleiche Chance hatte und beim nächsten Mal, vielleicht der eigene Vorschlag die meisten Jas bekommt. Das stimmt zufrieden.

Im Laufe des Tages denke ich darüber nach. Kein Gemecker oder Geweine. Warum? Vielleicht, weil nicht über die Meinung der Kinder hinweg entschieden wurde. Vielleicht weil es nicht nach dem jüngsten oder ältesten Kind ging. Nein, jedes sprechende Familienmitglied hatte eine gleichwertige Stimme. So funktioniert die (Familien)Demokratie in unseren vier Wänden.

Was möchte ich meinen Kindern vermitteln?

Mir ist es wichtig, dass meine Kinder lernen, eine Stimme und Meinung zu haben. Sie sollen sich dafür stark machen. Auch wenn es heißt, dass der eigene Vorschlag vielleicht nicht gewinnt.

Je selbstverständlicher das für die Kinder im Alltag ist, umso gesicherter ist die Demokratie in der Zukunft. Es lohnt sich „ja“ oder „nein“ zu sagen, es lohnt sich Argumente zu sammeln, sich zu informieren.

Je selbstverständlicher sie damit aufwachsen, umso selbstverständlicher ist es später für sie, zur Wahl zu gehen. Und auch das sollten wir ihnen vorleben. Macht euer Kreuz! Geht wählen! Nutzt euer Recht! Bestimmt mit!

Noch mehr Beiträge zu der Aktion #DubistDemokratie findet ihr hier:

allerlei-themen
wheelymum
chaoshoch2
Tolla Beá
kindundstudium
stadtlandmama
die-anderl
ichlebejetzt

Wie erklärt ihr euren Kindern Demokratie und die Wahlen? Eure Jette!



6 thoughts on “Demokratie – warum unsere Kinder es dringend verstehen müssen”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*