hier wird gemotzt und gel(i)ebt

Lästern verbindet? Nein, es verletzt und grenzt aus

Lästern verbindet? Nein, es verletzt und grenzt aus

Es gibt viele Arten seine Kinder zu erziehen und es gibt die unterschiedlichsten Möglichkeiten eine Bindung zu eben diesen aufzubauen. Glaubt man einem Artikel aus der Nido, kann diese Bindung durch das gemeinsame Lästern entstehen.

Wer jetzt nicht genau weiß, was damit gemeint ist, oder sich fragt, wie ernst es der Redaktion damit ist, dem wird noch ein Beispiel mit auf dem Weg gegeben: „Lästern hat einen schlechten Ruf. Macht mit dem Kind aber trotzdem Spaß. Und verbindet. Neulich stehe ich mit meiner Tochter in der Apotheke, neben uns eine sehr korpulente Frau. Wir sehen uns an, grinsen und reden minutenlang darüber, dass sie sehr, sehr dick war.“

Lästern macht also Spaß, verbindet und ist richtig? Nein! Lästern verletzt, grenzt aus und ist falsch. Wir Eltern sollten dieses Verhalten weder vorleben noch unter dem Mantel eines verbindenden Spaßes fördern. Die Reaktionen auf Twitter waren eindeutig:

Auweia, dachte sich wohl die Nido und schrieb eine Stellungnahme, die es aber eigentlich nur schlimmer statt besser machte:

„…weil es ehrlich ist“ irritierte mich dabei besonders. Ich bin weit davon entfernt eine perfekte Mutter zu sein und es gibt viele Dinge, die hier nicht optimal laufen, aber mit meinen Kindern lästern? Möchte ich, dass mich der Spott über andere mit ihnen verbindet? Hochmut? Abwertung? Nein. Eine Verbindung kann nicht durch Ausgrenzung entstehen. Füreinander statt gegeneinander. Miteinander statt alleine.

Das Lästern über eine „sehr, sehr dicke Frau“ schadet auch der Selbstwahrnehmung des Kindes. Sollten sie schon über diese Schubladen nachdenken? Selber überlegen, in welche sie gehören? An dieser Stelle ein Lesehinweis: Anna von berlinmittemom hat vor einigen Tagen über das Körpergefühl von Kindern geschrieben. Was denken Kindern wenn sie von „dick“ und „dünn“ sprechen?

Liebe Grüße, Eure Jette!



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*