hier wird gemotzt und gel(i)ebt

Mein Wochenbett #3: Schmerzfreies Laufen und Leckeres genießen

Mein Wochenbett #3: Schmerzfreies Laufen und Leckeres genießen

Obwohl Bosse erst drei Wochen bei uns ist, gehört er wie selbstverständlich und schon immer da, einfach dazu. Ein schönes Gefühl. Eine wirkliche Umstellung ist er/es irgendwie gar nicht. Selbst die beiden großen Kinder denken ganz automatisch für ihn mit und an ihn. Ein noch schöneres Gefühl. Seit letzter Woche bin ich wieder voll im Alltag drin, also Zeit zurück zuschauen.

Mein Körper

Endlich wieder schmerzfrei Laufen! Ein tolles Gefühl. Ich kann sowohl problemlos die Kinder von der Kita abholen, als auch wieder mit dem Hund die großen Runden drehen. Wenn es nicht gerade in Strömen regnet, genieße ich das sehr.

Das Baby

Bosse kämpft diese Woche sehr mit Schluckauf. Dann geht natürlich gar nichts: kein Schlafen, kein entspanntes Trinken. Ansonsten ist der Babysohn immer mehr wach, schaut herum und nimmt uns und seine Umgebung mit seinen blauen Augen mehr wahr.

Was er noch lernen muss: zunehmen. Bosse hat sein Geburtsgewicht noch nicht erreicht. Nun lege ich ihn an und schaue doch mehr auf die Uhr. Wie lange trinkt er? Wann war seine letzte Mahlzeit? Außerdem hat mir meine Hebamme einen speziellen Drink empfohlen. Womit wir auch schon beim Rezepttipp wären.

Rezepttipp

Um meine Milch nahrhafter zu machen, trinke ich täglich ein oder manchmal auch zwei Bananenshakes. Das Rezept habe ich bereits für euch verbloggt und trotz der Zutaten, die für mich nicht sehr vielversprechend klangen, schmeckt er wirklich ausgezeichnet.

To-Do-Liste

Ich dachte, ich wäre schon gut vorbereitet gewesen und doch habe ich vergessen, mir vom Arbeitgeber die Bestätigung über die Auszahlung des Mutterschaftsgeldes zu holen. Noch ein Zettel mehr im immer dicker werdenden Ordner für die Anträge. Aber es wird, denn zumindest das Elterngeld können wir nun beantragen. Für das Kindergeld brauchen wir noch die Steuer-ID.

Liebe Grüße, Eure Jette!



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*