hier wird gemotzt und gel(i)ebt

36. Schwangerschaftswoche #update

36. Schwangerschaftswoche #update

Der zehnte und damit letzte Monat nähert sich. Zeit für ein kleines Update zu meinem Dickbauch.

Seele

Auf der einen Seite genieße ich die Schwangerschaft, weil eine Geburt jetzt nicht mehr aufgehalten werden würde und ein Frühchen somit nicht droht. Auf der anderen Seite ist das Schwangersein in diesem Stadion nicht mehr so einfach. Die Stiefel bekomme ich schwer an und zu. Das Drehen in der Nacht ähnelt dem Rangieren eines Schwerlasttransporters und immer wieder dieser gedankliche Zwiespalt: Quäle ich mich vom Sofa hoch, um auf die Toilette zu gehen? Oder kann ich nicht noch anhalten, nur ein bisschen. Meist gewinnt der Gang ins Bad, denn ein Tritt von Bosse und die Blase fühlt sich an wie noch nie geleert.

Untersuchungen

Auf das wöchentliche CTG reagiert Bosse gerne mit Tritten. Auch verstecken kann er gut im Bauch spielen, denn seine Herztöne aufzuzeichnen ist nicht immer einfach. Ich genieße die Zeit im liegen und lese viel. Die Ärztin ist auch zufrieden, ob wir uns in zwei Wochen sehen, bezweifelt sie jedoch.

Bauch

Der Bauch war schon vor drei Wochen so groß wie bei Melina zum Ende der Schwangerschaft. Dank der Übungswehen ist er oft so hart, dass einfachstes Bücken oder das Erledigen von Dingen problematisch ist. Für Außenstehende müssen die Verrenkungen aber sehr amüsant sein.

Errungenschaften

Gekauft wurde noch ein dicker Overall – ich musste den Sale einfach ausnutzen. Und da der Winter ja bisher noch nicht da war, rechne ich mit Schnee nach der Geburt. Ansonsten habe ich mir vom Weihnachtsgeld schon einige Sachen für nach der Schwangerschaft gegönnt. Schuhe, stillfreundliche Oberteile und noch mehr Schuhe.

Geht gar nicht

Fleisch. Wenn ich auf etwas verzichten kann, dann ist es Fleisch. Anders ist es bei Obst und Schokolade. Da ich aber wegen einer leichten Schwangerschaftsdiabetes aufpassen muss, ist es gar nicht so einfach.

Geht gut

Lesen. Momentan genieße ich, dass die Kinder wieder in der Kita sind und ich ein bisschen Zeit nur für mich habe. Da Melina und Freddie drei Wochen zu früh kamen, gehe bei Bosse auch von einer zeitigen Geburt aus. Umso mehr freue ich mich über die Möglichkeit, mir meinen Tag noch selber einteilen zu können.

Gibt es hier Mitschwangere? Falls ja, wie geht es euch?

Liebe Grüße, Eure Jette!



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*