hier wird gemotzt und gel(i)ebt

Babymütze häkeln #anleitung

Babymütze häkeln #anleitung

Das Schöne an Babymützen ist, dass sich Wollreste super verarbeiten lassen. Vor einiger Zeit habe ich euch bereits die simple Anleitung für eine Mini-Kopfbedeckung aufgeschrieben, die nur aus festen Maschen und Stäbchen besteht.

Heute möchte ich euch eine Mütze mit Korbmuster zeigen. Orientiert habe ich mich an einem Video von Monk Wolle & Beanies.

Ich habe zuerst einen Fadenring gehäkelt und diesen mit drei Luftmaschen begonnen. Häkelt nun 11 weitere Stäbchen. Insgesamt müsstet ihr nun 12 Stäbchen im Ring haben. Schließt die erste Runde mit einer Kettmasche.

Kommen wir  nun zur zweiten Runde: Beginnt wieder mit drei Luftmaschen. Um das erste Stäbchen häkelt ihr zwei vordere Reliefstäbchen. Die sind wirklich nicht schwer. Hier findet ihr eine Anleitung dazu. Um das zweite Stäbchen häkelt nun ein hinteres Reliefstäbchen. Das macht ihr immer im Wechsel: Erst zwei vordere Reliefstäbchen, dann ein hinteres. Der Wechsel ist für das spätere Muster wichtig. Seid ihr am Ende angekommen, schließt die Runde in der dritten Luftmasche mit einer Kettmasche.

Die gehäkelte Babymütze ist durch das Korbmuster und dem Knopf ein wirklicher HinguckerDie dritte Runde beginnt wie zuvor mit drei Luftmaschen. Jetzt verdoppelt ihr die hinteren Reliefstäbchen. Um die vorderen Reliefstäbchen also nur ein weiteres vorderes Reliefstäbchen und um die hinteren Reliefstäbchen zwei (!) hintere Reliefstäbchen häkeln. So häkelt ihr wieder bis zum Ende. Denkt an die Kettmasche – wieder in die dritte Luftmasche.

Inzwischen sind wir in der vierten Runde angekommen. Ihr beginnt wie gewohnt mit drei Luftmaschen. Dann folgt ein vorderes Reliefstäbchen und um das nächste häkelt ihr wieder zwei vordere Reliefstäbchen. Um die hinteren häkelt ihr je ein hinteres. Das Muster verfolgt bitte bis zum Rundenende. Nun häkelt ihr noch ein Kettmasche.

In der fünften Runde werden wieder die hinteren Reliefstäbchen verdoppelt. Ihr beginnt also wie immer mit drei Luftmaschen, häkelt um die vorderen Reliefstäbchen je ein vorderes, dann folgt ein hinteres um das hintere und verdoppelt das zweite hintere. Ihr müsstet nun 36 Maschen haben.

Noch eine Runde und das Muster steht. Ihr habt jetzt drei vordere Reliefstäbchen und drei hintere immer im Wechsel. Verdoppelt jeweils immer die letzte, damit ihr je vier Maschen davon habt. Endet wieder mit einer Kettmaschen und fertig!!

Nun häkelt ihr in Spiralrunden weiter, also ohne Kettmasche am Ende und Luftmaschen am Anfang. Je nachdem in welcher Größe ihr die Mütze macht, wiederholt ihr das Muster. Ich habe nur zwei Runden im gleichen Muster und dann gewechselt. Solltet ihr für euch oder ein größeres Kind häkeln, kann das Muster aber auch erst nach vier Runden gewechselt werden – probiert es aus.

Zum Abschluss habe ich zwei Reihen feste Maschen und eine Reihe Kettmaschen gehäkelt. Ich habe meine Babymütze noch mit einem Knopf verziert, aber natürlich ist das kein Muss.

Für  meine Mütze habe ich  mich für die Wolle „Woll Butt Primo Cassia“ in der Farbe ocker entschieden. Die Stärke meiner Häkelnadel ist leider nicht mehr lesbar, aber es müsste eine 3 oder 3,5 sein und so ist die Mütze in der gewünschten Größe 56 entstanden.

Viel Erfolg, eure Jette!

P.S.: Verlinkt doch gerne eure Werke hier in den Kommentaren. Freue mich auf eure Mützen.



1 thought on “Babymütze häkeln #anleitung”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*