hier wird gemotzt und gel(i)ebt

#12von12 in Türen

#12von12 in Türen

Der Morgen begann mit einem lauten Knall. Gefolgt von Gebrüll.  Eine Schublade unseres Schuhschrankes hat sich verselbstständigt.

Und so kam mir die Idee euch anhand der Türen und #12von12 mit durch meinen Tag zu nehmen.

#1von12
Eine Tür, die fehlt und für den Schreck am Morgen sorgt.

20160512_142453

#2von12
Kurz nach sieben geht es zur Arbeit. Die Verabschiedung von den Kindern ist immer herzlich, manchmal kullern Tränen. Doch sobald die Tür zu ist, hört man sie lachen.

20160512_143440

#3von12
„Ziehen“? Aber gerne doch.  Auf geht es ins Büro. Ich gehöre zu den Menschen, die ihre Arbeit wirklich sehr sehr gerne machen.

20160512_140333

#4von12
Nicht nur, weil ich im Büro die Klotür schließen kann.

20160512_082642

#5von12
So gerne wie ich komme, so gerne gehe ich auch – zu den Kindern.

20160512_140341_001

#6von12
Aber erst noch schnell nach hause. Hund Herrmann wartet.

20160512_142247

#7von12
Die Tür zur Kita. Ich weiß, sie sieht schäbig aus.

20160512_154457

#8von12
Durch diese Tür gehen wir gerade täglich – die Tür zum Eisladen.

20160512_160303

#9von12
Melinas Highlight: die Tür zum Schuhladen. Sie und Freddie bekommen Sandalen. Sie freut sich, er heult. Als ich den Preis höre, stimme ich mit ein.

20160512_162048

#10von12
Mein Highlight: die Tür zum Friseur meines Vertrauens.

20160512_190720

#11von12
Endlich zu hause. Mit Pommes und Sekt aufs Sofa sacken und Serie gucken.

20160512_214526

#12von12
Und nun schließt sich die letzte Tür, die zum Schlafzimmer.

20160512_220907

Gute  Nacht, eure Jette

P.S.: Habt ihr auch mitgemacht?



2 thoughts on “#12von12 in Türen”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*