hier wird gemotzt und gel(i)ebt

Rezept: Rührei aus dem Muffinblech

Rezept: Rührei aus dem Muffinblech

Brötchen, Müsli, Joghurt, Brötchen und wieder Joghurt. Gerne mal mit Ei oder tollem Aufschnitt. Aber es darf doch auch mal was anderes zum Frühstück sein, oder? So wie dieses tolles Rezept.

Klar, man kann jetzt auch einfach Rührei machen oder Omlett in der Pfanne, aber im Muffinblech ist es auch ein leckerer Augenschmaus, perfekt für Essanfänger und Kleinkinder oder ein super Partysnack.

Rührei aus dem Mufffinblech

Zutaten

Gemüse deiner Wahl (Paprika, Zucchini, Pilze, ….)

Käse

2-3 Eier

Milch oder Sahne

Rührei aus dem Mufffinblech

Nachdem ihr also euren Kühlschrank nach leckeren Gemüsesorten durchforstet habt, alles schön klein schneiden, mit dem Käse vermengen und nach Bedarf würzen. Ich habe darauf verzichtet, da Freddie (9 Monate) ein hungriger Mitesser ist.

Rührei aus dem MufffinblechDie Eier mit der Milch oder Sahne – je nachdem was euch besser schmeckt – mischen. Zuerst gebt ihr einen Löffel eures Gemüses in die Muffinform und gießt anschließend die Eiermischung drüber. Bitte füllt die Form nur zu 2/3.

Rührei aus dem Mufffinblech

Nun geht das gute Stück für 20 Minuten in den Ofen (200 Grad, Umluft). Dazu passen Salate, lecker Brote oder genießt es einfach nur pur.

Guten Hunger wünscht euch Jette!



0 thoughts on “Rezept: Rührei aus dem Muffinblech”

  • Tolle Idee! Wie klappt das denn mit den Gemüsestückchen bei dem kleinen Essanfänger? Meine Tochter isst mit ihren 10 Monaten auch schon gerne und fleißig bei uns mit, aber mit härteren bzw kleinen Gemüsestückchen bin ich bisher noch zurückhaltend aus Angst sie verschluckt sich.

    • Also Freddie ist neun Monate alt und das Essen klappte super. Ist ja schön weich. Aber du kannst ja auch einen nur mit Käse oder pur machen. Freddie hat sich bisher selten verschluckt. Ich biete ihm alles an, achte darauf das er gerade sitzt und dazu gut trinkt. Obwohl er noch keine zähne hat, bekommt er die Sachen gut klein. Gutes Gelingen euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*