hier wird gemotzt und gel(i)ebt

Oh, wie näht es sich schön – dank Ottobre und Overlock!

Oh, wie näht es sich schön – dank Ottobre  und Overlock!

Ottobre, Overlock W6Ich habe, wie viele andere auch, mit einer einfach 99 Euro Singer-Nähmaschine angefangen. Sie erfüllte ihren Zweck, ich hatte Spaß und die Püppi immer mal wieder was Selbstgemachtes zum Anziehen. Vergleiche ich meine ersten Pumphosen mit den jetzigen fällt mir jedoch auf, wie viel besser ich mit der Zeit geworden bin. Und so ist der Faden und das Rattern der Maschine zur willkommenen kreativen Abwechslung geworden.

Je mehr ich nähte, umso öfter hörte ich von den sogenannten Overlocks. Statt wie bei den üblichen einfachen Modellen näht und versäubert die Maschine in einem Arbeitsschritt. Welch Luxus! Zu meiner zweiten Elternzeit gönnte ich mir die W6. Und was soll ich sagen. Ich bin begeistert.

OverlockAlles geht so schnell! So schnell, dass ich schon für die noch kommenden Größen vornähe.

So war der nächste Schritt, ein Abo der Ottobre, quasi klar. Ich hatte immer Respekt. Die Schnittmuster waren für mich unübersichtlich und die Anleitungen viel zu kurz. Für Nähanfänger ist die Zeitung meiner Meinung nach auch nicht geeignet. Aber wer regelmäßig näht, wird wie ich seine Freude dran haben.

KleiderLasst es rattern! Eure Jette

P.S: Hier geht’s zum creadienstag.



0 thoughts on “Oh, wie näht es sich schön – dank Ottobre und Overlock!”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*