hier wird gemotzt und gel(i)ebt

Mein Spieltipp für Schlechtwettertage: Ludothek

Für die Spielplätze ist es längst zu nass und kalt und die Kindercafes in unserer Umgebung kennen wir auch schon bis in die letzten Ecken. Für die Indoorspielplätze ist Püppi mit ihren 1 1/2 Jahren meist noch zu klein. Nicht aber für die Ludothek. Welch Segen, diese Entdeckung. In Berlin gibt es gleich mehrere.Regale bis unter die Decke, voll mit Spielzeug. Meist aus Holz. Wirklich toll. Der Eintritt wird als Spende gezahlt, die Getränke sind mehr als preiswert und was das Beste ist. Behinderte und nichtbehinderte Kinder spielen hier zusammen. Im Alltag sonst eher eine Seltenheit, trotz diversen Kursen und Spielgruppen.
Also liebe Eltern, wenn ihr und eure Kinder vom eigenen Spielzeug schon gelangweilt seid, ab zur nächsten Ludothek!



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*