hier wird gemotzt und gel(i)ebt

Stulpen für Babys selber nähen

Stulpen für Babys selber nähen

Babylegs sind eine super Alternative zu Strumpfhosen oder Leggings – nur viel süßer und individueller. Ein kleiner Hingucker, um ein schlichtes Kleid aufzupeppen oder um die Beine zu wärmen, wenn das Kind nur einen Body an hat. Besonders toll sind sie schlafenden Kindern an- bzw auszuziehen, auch wenn sie in der Manduca oder anderen Tragen sitzen.

Anleitung für Babystulpen

BildZuerst die Maße. Ich habe einfach Püppis Oberschenkel gemessen und einen Zentimeter abgezogen. Denn der Stoff muss dehnbar sein und so könnt ihr euch sicher sein, dass die Stulpen später auch halten.

Für Püppi  wären das in der Breite 18 cm und in der Höhe 20. Auf die Nahtzugabe verzichte ich.

 

 

 

 

BildNun zu den Bündchen. Die oberen schneide ich etwas größer zu: 12 mal 12 cm. Die Maße für die unteren lauten jeweils 10 cm. Schaut am besten, wie euer Bündchenstoff sich weitet.

Los geht’s! Die Bündchen werden nun rechts auf rechts (also die schönen Seiten) aufeinander gelegt und zusammen genäht. Achter dabei darauf, dass der Stretch erhalten bleibt. Die Naht anschließend mit einem Zickzack-Stich versäumen. Nun zur Hälfte umkrempeln – fertig. Diesen Schritt nun mit allen zugeschnittenen Bündchen wiederholen.

 

BildJetzt kommen wir zum eigentlichen Stoff. Auch diesen rechts auf rechts aufeinander legen und zusammennähen. Wieder wird die Naht mit einem Zickzack-Stich versäumt.

Auf links gedreht lassen und das Bündchen rechts auf rechts in eine Stulpenöffnung stecken. Die geschlossene Seite des Bündchens siehst du dabei nicht. Fest nähen und versäumen. Nun die andere Seite. Achte bei einem Muster, wie hier bei den Elefanten, auf oben und unten.

 

 

 

BildWiederholen die Schritte für die zweite Stulpe. Und fertig! Eurer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Ihr könnt die Babylegs auch mit Schleifen verzieren – hier findet ihr die Anleitung.

 

 

 

 

 

Viel Spaß!



0 thoughts on “Stulpen für Babys selber nähen”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*